Skier's Dream Kanada
 

Image

Vail

Skigebietsinfo
Zahlen, Informationen und Fakten
Aktivitäten in Vail
Stumböck-Tipps

Vail Mountain ist ein einziges Superlativ. Das heutzutage größte Skigebiet der USA wurde 1962 „geboren“ als zwei Veteranen der 10th Mountain Division durch die Berge entlang der I-70 streiften um den perfekten Skiberg zu finden. Diesen nannten sie zu Anfangs „No-Name-Mountain“, später wurde daraus dann Vail. Bis 1970 wurde der Ort zum Hotspot des nordamerikanischen Skisports schlechthin. 1989 und 1999 fanden hier die alpinen Skiweltmeisterschaften statt.

Heute ist Vail ein pulsierendes Village das dennoch einen Hauch alpenländischer Gemütlichkeit verbreitet. Man bekennt sich offen zu seinen Vorbildern, welche in Orten wie St. Anton, Lech/Zürs oder St. Moritz zu finden sind. Dies und der unverkennbare amerikanische „Twist“, machen Vail zu einer einzigartigen Destination für Ihren Skiurlaub in den USA.

 

Image

Skigebietsinfo Vail

Vail präsentiert sich auf über 2000 Hektar Fläche als Skigebiet für jeden Anspruch. Neben Familien kommen vor allem die Freunde des Skischnorchelns voll auf Ihre Kosten. Das Resort hat sich inzwischen vollkommen auf die vielen Tiefschneesüchtigen aus aller Welt eingerichtet und neben den bekannten Backbowls vor einigen Jahren zusätzlich einen kompletten Berg integriert: Blue Sky Basin. Zahlreiche Wald- und Powderabfahrten warten nur darauf entdeckt zu werden. Auch hier gilt: für jeden etwas und so reicht das Spektrum von blauen Pisten bis hin zu fordernden Double Black Diamonds. Damit sich der Tiefschneeconnaisseur nicht zu sehr anstrengen muss, werden gute Teile der Backbowls vor großen Schneefällen gewalzt. So hat man eine solide Unterlage ohne Steine und Buckel und kann den Powder doppelt genießen. Vail verspricht einen Skiurlaub für höchste Ansprüche.

 

Höchste Erhebung: 3.527 MeterImage
Höhenunterschied: 1.052 Meter
Längste Abfahrt: 6.437 Meter
Abfahrten: 193, 18% Anfänger, 29% Fortgeschrittene, 45% Experten, 8% Extrem
Lifte: 31
Liftleistung: 54.963 Personen/Std.
Durchschnittlicher Schneefall: 9,3 Meter pro Jahr

vail.com

Stumböck-Wertung:
Könner: Image
Genuss: Image

Pistenplan Vogelperspektive

zum Seitenanfang

Zahlen, Informationen und Fakten zu Vail:

  • ca 100 Bars und Restaurants, verteilt auf Vail Village, Lionshead, East Vail und den Berg
  • zahlreiche Top-Hotels
  • ca 10 Skiverleiher, z.B. Vail Sports, Christy Sports oder etwa den hauseigenen Skiverleih des Sonnenalp
  • 2 lokale Fernsehsender, Plum TV und TV8. Informieren Sie sich morgens im Hotel über die genauen Bedingungen am Berg, den Schneefall und alle Events die tagsüber anstehen. (Wetterbericht ab 6:00 Uhr morgens.)
  • Flagship-Stores nahezu jeder großen Outdoor-Firma, z.B. Patagonia, North Face, Burton, Billabong etc.
  • eine Eislaufbahn direkt im Village mit abendlicher Musik (besonders zur Weihnachtszeit wird die europäische Kitschtoleranz hier ausgereizt. Wir raten dazu, alle Ressentiments fallen zu lassen und wie Kevin allein in New York über das Eis zu gleiten.)
  • Supermärkte (Safeway, City Market, 7 Eleven) & Liquor Stores

zum Seitenanfang

Aktivitäten in Vail:

  • Adventure Ridge: Ein Abenteuerspielplatz von der Größe eines Football-Stadions. Am Berg gelegen, werden hier u.a. Ski-Biking, Trampolinspringen, Tubing, extra Snowmobiles für Kinder, Trikke Skki-Kurse und Touren geboten. Den Sonnenuntergang schaut man sich dann auf der Terrasse des Bistro 14 an und genießt dabei die Küche der berühmten Kelly Liken.
  • Vail Nordic Center: Langlaufstrecken, Schneeschuhwandern, Telemark-Kurse etc. Es empfiehlt sich einen Tag im Voraus zu reservieren.
  • sehr lohnenswert ist ein Besuch im Colorado Ski & Snowboard Museum. Der Eintritt ist kostenlos und neben der Geschichte der 10th Mountain Division bekommt man vor allem viele Kuriositäten zu sehen. Skibindungen aus neun Jahrzehnten, Snowboards im Wandel der Zeit, die Uniformen der amerikanischen Olympioniken von den 1930ern bis heute, alte Postkarten und sonstige Memorabilie.

Image

Stumböck-Tipps:

  • Montags sollten Sie in den Tap Room gehen, All-You-Can-Eat-Wings für $ 7.95. Es gibt sie in drei verschiedenen Schärfegraden, wer mutig ist bestellt beim ersten Mal "Bajoun-Wings". Dazu passt am besten Blue Cheese- oder Ranch-Dressing. Und sollten Sie nicht sofort einen Platz finden, warten Sie bei einem der zahlreichen "on tap"-Biere an der Bar - es lohnt sich.
  • ein weiterer kulinarischer Geheimtipp ist Moe's BBQ. Das einfach gehaltene Diner serviert echte Südstaaten-Küche zu wirklich guten Preisen. Von Hühnchen über Catfish bis hin zu Spareribs, hier wird alles langsam geräuchert (sehr langsam, das Pulled Pork (Image) etwa dauert eine Nacht), dazu gibts Sweet Potatoes, Banana Pudding oder Baked Beans. Des Autors favourite place to eat.
  • Nachdem Sie die Minturn Mile gemeistert haben (wir empfehlen diese Abfahrt nur mit einem Guide zu unternehmen), besuchen Sie den Minturn Saloon. Ein magischer Platz für all diejenigen, die echte Colorado-Küche in echter Wildwest-Atmosphäre genießen wollen. Danach ist man jedesmal erstaunt, wie unverfälscht dieses Relikt aus der Goldgräberzeit ist. Solche Orte findet man nicht oft und Sie sollten ihn auf Ihrer Skireise unbedingt besuchen.

Beaver Creek ist gleich um die Ecke und bequem mit dem Shuttle-Bus zu erreichen, dennoch lohnt sich in Vail unbedingt ein Mietwagen: Keystone, Breckenridge und Arapahoe Basin sind in weniger als einer Stunde zu erreichen und Sie benötigen keinen zusätzlichen Skipass - der Vail Pass gilt in all diesen Resorts ebenfalls. Kosten Sie Ihren Skiurlaub richtig aus - wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung eines Fahrzeugs.

zum Seitenanfang

Image

Bildergalerie
Kontakt
Sie haben noch Fragen zu einer Reise oder unserem Service? Kein Problem! Rufen Sie uns einfach an! Unsere freundlichen Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Image